Die Hinsbeckschule ist eine bewegungsfreudige Schule. Das merken Sie schon beim Betreten des Schulhofs. Ob beim Hangeln, Springen oder Balancieren: auf der Spiellandschaft geht es hoch hinaus, wahlweise über Seile, Klettergriffe oder Leitersprossen. Die Hinkelfelder und die Korbschaukel trotzen alle Wetterlagen. Bei schönem Wetter gibt der Spielgerätecontainer in den Pausen seinen Schatz preis. Dann bewegen sich die Kinder auf Roller, auf Stelzen, auf Pedalos, in Tonnen oder im Pferdegeschirr über den Schulhof. Nicht-Alltägliches gibt es auch. Denn hat die Zirkusarbeit wieder angefangen, erobern Diabolos und Einräder, Devil Sticks und Laufbälle das Gelände oder die Aula. Die Hinsbeckschule ist nämlich eine Zirkusschule. Einige Lehrerinnen und Erzieherinnen haben dazu eine besondere Qualifikation. Deshalb gibt es Zirkusarbeit bei uns sowohl im Sportunterricht, in Nachmittagskursen und -AGs, als auch in der zweijährlich stattfindenden Zirkuswoche.

Freitagvormittags jedoch bleibt der Schulhof fast leer. Dann gibt es die neuesten Hits in der Pausendisco. Oder Gangnam Style wird noch einmal aufgelegt. Da kommt erst recht Bewegungsfreude auf.