Im offenen Ganztag wird Ihr Kind verlässlich von 8:00 Uhr bis 16:00 Uhr, in Ausnahmefällen schon ab 7:00 Uhr oder bis 17:00 Uhr betreut. Alle Kinder erhalten ein Mittagessen, wobei drei Erzieherinnen als Ansprechpartner zur Verfügung stehen.

Der offene Ganztag in der Grundschule ist eine Ergänzung zur Verbesserung der Chancengleichheit:

  • Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf wird verbessert.
  • Mehr individuelle Förderung führt zu einer höheren Bildungsqualität.
  • Alle Angebote für den offenen Ganztag werden aus einer Hand unter dem Dach der Schule organisiert.

Das Ganztagskonzept der Schule ist Teil des Schulprogramms, über das die Schulkonferenz entscheidet. Alle Angebote der offenen Ganztagsschule gelten als schulische Veranstaltung. Eine Kooperation der Schule mit der Jugendhilfe als Träger und mit Partnern aus Kultur und Sport ist eine wichtige Grundlage der offenen Ganztagsschule. Die Schulleitung sorgt in enger Zusammenarbeit mit dem Träger für eine anspruchsvolle Qualitätsentwicklung.

Die Ziele der offenen Ganztagsschule umfassen:

• Bildung, Erziehung und Betreuung als Basis

• Zeit für Hausaufgaben mit Ansprechpartnern

• Angebote für Spiel, Sport und Bewegung

• Zusätzliche individuelle Förderung für Kinder aus bildungsbenachteiligten Familien

• Fördermaßnahmen bei Lerndefiziten

• Fördermaßnahmen für besonders begabte Kinder

• Angebote zur musisch-kulturellen Bildung

Die Kosten für die offene Ganztagsschule trägt das Land NRW, die Stadt Essen und die Eltern der Kinder (Staffelung des Elternbeitrages nach Einkommen und/oder Ermäßigung für Geschwisterkinder).