Lehrerkonferenz

Das Schulgesetz (SchulG) des Landes Nordrhein-Westfalen sieht als eines der Mitwirkungsgremien an Schulen die Lehrerkonferenz vor.

An der Hinsbeckschule tagt die Lehrerkonferenz wöchentlich. Denn wir meinen, dass nur ein regelmäßiger Austausch und ein gutes Arbeitsklima das gemeinsame Verständnis und die konsequente Umsetzung des Schulkonzeptes sicherstellen können.

Lehrkräfte und auch Erzieher beraten pädagogische Themen des Schulalltags. Dazu gehören zum Beispiel:

– Fragen des Unterrichts oder der Erziehung

– Lehrplanfragen

– Vor- und Nachbereitung von Veranstaltungen

– Fragen der Zusammenarbeit

– Konzeptionelle Arbeit am Schulprogramm

Auf Einladung tragen auch externe Experten ihr Fachwissen bei.

Lehrplanfragen,  Vor- und Nachbereitung von Veranstaltungen sowie Fragen der Zusammenarbeit
berät pädagogische Themen des Schulalltags: Kinderkonferenzen, Lehrplanfragen,  Vor- und Nachbereitung von Veranstaltungen sowie Fragen der Zusammenarbeit u.v.m..
berät pädagogische Themen des Schulalltags: Kinderkonferenzen, Lehrplanfragen,  Vor- und Nachbereitung von Veranstaltungen sowie Fragen der Zusammenarbeit u.v.m..
berät pädagogische Themen des Schulalltags: Kinderkonferenzen, Lehrplanfragen,  Vor- und Nachbereitung von Veranstaltungen sowie Fragen der Zusammenarbeit u.v.m..

Pädagogische Arbeitszeit

An die wöchentliche Lehrerkonferenz schließt sich die pädagogische Arbeitszeit an. In diesen Teamzeiten arbeiten die Lehrer und Sozialpädagogen eines Jahrgangs zusammen, unter anderem um:

– Den Unterrichtsstoff der nächsten Woche zu entwickeln und zu planen

– Sich über Schülerinnen und Schüler auszutauschen

– Gemeinsame Projekte vorzubereiten

Wir erleben, dass eine solch regelmäßige Teamarbeit in der Sache nutzbringend und auf Dauer entlastend ist. Diese Arbeit kommt somit sowohl Schülern als auch Lehrern zugute.

IMG-20140117-WA0001IMG-20140117-WA0009