Aufhebung der Präsenzpflicht an Grundschulen in NRW

Veröffentlicht in: Allgemein | 0
Liebe Familien der Hinsbeckschule!  
Das Schulministerium teilt mit Mail vom 11.12.2020 mit: „(…)sicherlich haben Sie alle in den zurückliegenden Tagen die Entwicklung der Infektionszahlen verfolgt. Bislang ist es nicht nachhaltig gelungen, die zweite Welle der Corona-Infektionen zu brechen. Daher müssen weitergehende Maßnahmen getroffen werden. Und wir müssen neben den jetzt betroffenen Bereichen, vor allem Gastronomie, Kultur, Tourismus und der Wirtschaft insgesamt, weitere Bereiche des öffentlichen Lebens für Maßnahmen des Infektionsschutzes in den Blick nehmen.(…)Als Beitrag zur allgemeinen Kontaktreduzierung gelten daher ab Montag, 14. Dezember 2020, folgende Regelungen:In den Jahrgangsstufen 1 bis 7 können Eltern bzw. Erziehungsberechtigte ihre Kinder vom Präsenzunterricht befreien lassen. (…)In den Jahrgangstufen 8 bis 13 wird Unterricht grundsätzlich nur als Distanzunterricht erteilt. (…)An den beiden Werktagen unmittelbar im Anschluss an das Ende der Weihnachtsferien (7. und 8. Januar 2021) findet kein Unterricht statt. Es gelten die gleichen Regeln wie für die unterrichtsfreien Tage am 21. und 22. Dezember 2020. 
Befreiung von der Präsenzpflicht: 14.12. – 18.12.2020
 Was bedeutet die „Befreiung von der Präsenzpflicht“?Die „Befreiung von der Präsenzpflicht bedeutet, dass die Kinder auf Antrag der Eltern nicht die Schule besuchen.Gleichzeitig gilt: Die Schulpflicht besteht weiterhin!!!Anstelle des Präsenzunterrichts tritt der Distanzunterricht. Die Kinder werden über die Padlets mit Unterrichtsinhalten versorgt, die in Verantwortung der Eltern zu bearbeiten sind. Für die Hinsbeckschule gilt, dass diese Pflichtaufgaben mit Wiederaufnahme des Unterrichts im Januar bitte mit zur Schule gebracht werden und dann von den Lehrkräften gewürdigt werdenWann beginnt das Distanzlernen?Mit der Beantragung legen die Eltern fest, ab wann das Distanzlernen beginnen soll. Dabei muss ein fester Tag in der kommenden Woche benannt werden. Wie kann die „Befreiung von der Präsenzpflicht“ beantragt werden?Wenn Sie Ihr Kind von der Präsenzpflicht befreien lassen wollen, genügt die Anzeige mit dem beigefügten Formular, das Sie am Ende dieser Nachricht finden. Dieses schicken Sie bitte digital ausgefüllt an die Mailadresse der Klassenleitung. Sofern dies nicht möglich ist, werfen Sie bitte umgehend einen schriftlichen Befreiungsantrag in den Briefkasten der Schule. Kann die Befreiung von der Präsenzpflicht für einzelne Tage beantragt werden? Nein, dies schließt das Schulministerium aus. Ein Wechsel zwischen Distanz- und Präsenzunterricht ist mit Blick auf das Infektionsgeschehen nicht sinnvoll. Wenn ein Antrag auf „Befreiung (…)“ nicht gestellt wird …… hat Ihr Kind ab Montag, 14.12.2020 nach Plan Unterricht. Die Betreuung findet statt. 
Ruhen des Unterrichts am 21./22.12.2020
 Die Regelungen zum „Ruhen des Unterrichts“ am 21./22.12.2020 sind bereits mitgeteilt. Eine Notbetreuung wurde abgefragt. 
Weihnachtsferien 23.12.2020-06.01.2021
 In der Zeit vom 23.12.2020 bis zum 06.01.2021 finden die regulären Weihnachtsferien statt. Eine Versorgung mit Unterrichtsinhalten ist in dieser Zeit nicht vorgesehen. 
Notbetreuung am 07./08.01.2021
 Für die Zeit des „Ruhens des Unterrichts“ gelten die gleichen Regelungen wie am 21./22.12.2020. Der Bedarf an Notbetreuung wird mit einer gesonderten Mail abgefragt. 
Informationen/Weitere mögliche Maßnahmen:
 Weitere Informationen erhalten Sie unter:https://www.schulministerium.nrw.de/themen/schulsystem/angepasster-schulbetrieb-corona-zeiten Unabhängig von der hiermit mitgeteilten Regelung kann es die Notwendigkeit geben, dass das Schulministerium weitergehende Maßnahmen anordnet. Darüber werden wir aktuell informieren. 
Mit herzlichen Grüßen, 
Anna Kaczmarczyk                                                                   Uli Schöngart
(Konrektorin)                                                                            (Schulleiter)

Den Antrag können Sie durch Anklicken des Links herunterladen und bearbeiten!