Schulöffnung – Ein weiterer Schritt

Eingetragen bei: Allgemein | 0

Liebe Familien der Hinsbeckschule,

liebes Kollegium!

 

Am vergangenen Donnerstag, 07.05.2020, haben die Viertklässler den Start gemacht, seit Montag, 11.05.2020, befinden sich die gesamte Schulgemeinschaft unserer Hinsbeckschule in der Phase der Schulöffnung.

Mit dem „rollierenden System“ haben bis heute fast alle Kinder (die Erstklässler folgen morgen) die Schule wieder „von innen“ gesehen.

Nach Rücksprache mit der und Vorgaben durch die Schulaufsicht haben wir zunächst den aktuell geltenden rollierenden Plan ausprobiert, der durch tägliche Dienstbesprechungen in dieser Woche evaluiert wurde und wird.

 

Wir waren und sind seitens des Schulministeriums gehalten, einen vorsichtigen Einstieg in die Schulöffnung zu gestalten. Dabei müssen wir den Blick auf das konkret Machbare werfen sowie die Einhaltung des Infektionsschutzes gewährleisten.

 

Dies führt zu einer Schulöffnung, die sich vom normalen Schulalltag unterscheidet. Dabei kommen Fragen auf, die hier geklärt werden:

 

Der Umfang des Unterrichts ist beeinflusst durch

  • die Verkleinerung der Lerngruppen (Halbieren oder Dritteln). Dadurch würde mehr Personal benötigt, faktisch wird das Angebot verringert.
  • die Vorgabe, dass nicht alle Mitglieder des Kollegiums aktuell eingesetzt werden dürfen. Dadurch verringert sich das mögliche Angebot ebenfalls.
  • die Bereitstellung der Notbetreuung. Da auch Lehrkräfte in der Notbetreuung eingesetzt werden müssen (und sollen), verlagert sich der Einsatz wiederum.
  • die Notwendigkeit, eine ausreichende Vertretungsreserve bereit zu halten.

 

Die Unterrichtszeiten sind beeinflusst durch

  • die Notwendigkeit, Beginn, Ende und Pausenzeiten gegeneinander zu versetzen.
  • die gleichzeitige personelle Versorgung der Kinder- (Not-) Betreuung. Das Personal kann nur begrenzt gleichzeitig eingesetzt werden. Folglich müssen die Unterrichtszeiten hintereinander liegen. Das neue Modell ist im Austausch mit der Schulaufsicht entstanden.

 

Die Auswahl der Unterrichtsräume ist bestimmt durch

  • die Notwendigkeit, den Mindestabstand von 1,50 m der anwesenden Personen zueinander jederzeit – auch beim Gang zum Waschbecken, zur Lehrkraft oder zur Toilette – zu gewährleisten. Dadurch sind kleinere Klassenräume für Differenzierungsangebote bzw. die Betreuung nutzbar. Die zulässige Personenzahl ist auf jeder Raumtüre vermerkt.
  • die Vorgabe, dass am Tag die Klassenräume nicht im Schichtbetrieb nacheinander, sondern täglich nur einmalig genutzt werden können.

Die geforderten Voraussetzungen erfüllen unsere großen Räume. Diese sind Frosch-, Eulen, Tiger- und Bärenklasse sowie die Aula und der 8-2 – Betreuungsraum bei gleichzeitiger Nutzung des Vorraumes.

 

Die Auswahl der Unterrichtsinhalte ist bestimmt durch

  • die Vorgabe des Schulministeriums, die zunächst Deutsch und Mathematik
  • Weitere Fächer sollen dazukommen, sofern dies für die Unterrichtssituation förderlich ist. Zu bedenken ist dabei, dass ein Wechsel der Lehrkraft immer auch eine Erweiterung der möglichen Infektionskette (für Kinder und Lehrkräfte) bedeutet. Die Entscheidung darüber wird verantwortlich im Jahrgangsteam und in Absprache mit der Schulleitung besprochen.

 

Welche Hygienemaßnahmen gibt es?

  • Die Reinigung innerhalb der Schule mit Desinfektionsmitteln wird vom Essener Gesundheitsamt nicht Eine Reinigung mit bewährten Reinigungsmitteln wird als ausreichend benannt.
  • Zusätzlich zur normalen Reinigung werden täglich alle Stuhllehnen, Tischflächen, Türklinken und Treppengeländer gereinigt.
  • Während des Aufenthalts wird regelmäßig gelüftet (Stoßlüftung), aktuell kann bei entsprechender Außentemperatur dauerhaft gelüftet werden.
  • Zur Handreinigung steht für jede Lerngruppe Flüssigseife am Waschbecken mit Einmal-Papierhandtüchern zur Verfügung.
  • Wir empfehlen und Fördern das freiwillige Tragen eines Nase-Mund-Schutzes. Sofern Ihr Kind ein Geschenk der Schule erhalten hat, geht dieser Nase-Mund-Schutz in das Eigentum des Kindes über. Für die Pflege sind die Familien selbst zuständig. Wir verweisen auf die Pflegeanleitung der Stadt Essen:

https://www.essen.de/gesundheit/coronavirus_6.de.html

Vielen Dank an die fleißigen Näherinnen, die dieses Geschenk möglich gemacht haben!

 

Aktuell werden im Zusammenhang mit der möglichen Übertragung die folgenden Faktoren genannt:

  • Übertragung über eine Tröpfchen-Infektion: Hier sind das Abstandsgebot zwingend sowie das Tragen eines Mund-Nase-Schutzes als Empfehlung für den Schulbetrieb in der Hinsbeckschule zu befürworten.
  • Ansammlung von Aerosolen durch die Ausatmung: Hier ist das regelmäßige Lüften sowie die einmalige Nutzung eines Raumes vorgegeben.
  • Schmierinfektion (nachrangig nach den oben genannten Faktoren): Durch die genannten Hygienemaßnahmen reduzieren wir das Übertragungsrisiko.

 

Ab der nächsten Woche erweitern wir das Angebot für den Unterricht. Diese Erweiterung entnehmen Sie bitte dem anhängenden Plan. Dabei halten wir die bereits angegebenen Tage ein, der Stundenumfang wird vorsichtig erhöht. Eine weitere Erhöhung des Stundenumfangs ist nicht zu erwarten, da unsere personelle Ressource damit ausgeschöpft ist.

Die Kinder benötigen neben den Unterrichtsmaterialien auch eine Mahlzeit (zweites Frühstück). Für Kinder, die in der Betreuung essen, finden wir eine Regelung.

 

Die Schulwoche vor den Sommerferien haben wir bewusst noch offen freigelassen, um Planungen für die Verabschiedungen Raum zu geben. Dazu sind wir kollegiumsintern im Gespräch, mögliche Ideen können über die Klassenpflegschaften eingebracht werden.

 

Wie zuverlässig ist die Schulöffnung?

Die Öffnung der Schulen ist weiterhin abhängig vom aktuellen Infektionsgeschehen sowie der Realisierbarkeit innerhalb unserer Schule. Sie wird regelmäßig daraufhin überprüft. Somit kann es auch zu Änderungen kommen, wenn dies notwendig ist oder politisch entschieden wird.

 

Wir hoffen, insgesamt umfänglich informiert zu haben. Für Rückfragen und Anregungen stehen die bekannten Kontaktmöglichkeiten zur Verfügun

 

Mit herzlichen Grüßen,

 

Anna Kaczmarczyk                                                    Uli Schöngart

(Konrektorin)                                                             (Schulleiter)

Hinterlasse einen Kommentar